Der SK Großlehna wartet weiter auf den ersten Sieg

Wie schon am ersten Spieltag konnte die erste Mannschaft nicht vollständig antreten. Beim Auswärtsspiel gegen die Schachfreunde Fortuna Leipzig II mussten sogar zwei Bretter freigelassen werden. Dieser Vorsprung konnte nicht aufgeholt werden. Zwar gewannen Silvio Brandt und Reinhard Wünsch ihre Partien und Christina Lehmann spielte remis, aber an den hinteren Brettern war für Großlehna nichts zu holen. Heiko Hübner, Uwe Franke und Reinhard Dahlmann verloren ihre Partien. Durch diese 2,5 : 5,5 – Niederlage liegt man weiterhin auf dem letzten Platz.

Die zweite Mannschaft trat zwar vollzählig an, musste aber ebenfalls eine Niederlage gegen SF Fortuna Leipzig III hinnehmen. Thomas Ehlert gelang ein Sieg, Steffen Dietrich, Frank Schmiedel, Dieter Wolf, Klaus Lumpe und Hubert Kahle spielten remis. Durch die Niederlagen von Jürgen Hädicke und Aaron Hoppe kam es zu einem 3,5 : 4,5 – Endstand. Dank der vielen Brettpunkte konnte die Mannschaft wenigstens den letzten Platz verlassen.